Aktuelle Ausschreibungen in Horizont 2020

 Die in Horizont 2020 (im Arbeitsprogramm 2018-2020) regulär geplanten Ausschreibungen hatten im September 2020 ihre letzte Einreichungsfrist. Die Ergebnisse der Antragsstellung werden im ersten Halbjahr 2021 erwartet.

Zur Unterstützung der Implementierung des neuen politischen Schwerpunktes der von der Leyen-Kommission – des European Green Deal – hat die EU-Kommission am 17. September eine zusätzliche gesonderte Ausschreibung gestartet: den „Green Deal Call“. Ziel des Green Deal Calls ist die Förderung einzelner umfassender Maßnahmen mit hoher Sichtbarkeit. Das geplante Budget beträgt ca. 1 Milliarde Euro. Die Ausschreibung ist Teil des Arbeitsprogramms 2020 zu den Cross-cutting activities. Die Einreichungsfrist der Anträge interessierter Konsortien ist der 26. Januar 2021.

Der Green Deal Call unterscheidet sich strukturell und inhaltlich von den bisherigen Ausschreibungen von Horizont 2020. Insgesamt wird ein starker Fokus auf denImpact von Projekten gelegt. Greifbare Projektergebnisse sollen innerhalb kurzer Zeit vorliegen.

Er besteht aus 10 Themenfeldern, wobei die letzten zwei horizontal angelegt sind:

  1. Zunehmende Klimabestrebungen: Branchenübergreifende Herausforderungen
  2. Saubere, erschwingliche und sichere Energie
  3. Mobilisierung der Industrie für eine saubere und kreislauforientierte Wirtschaft
  4. Energieeffiziente und ressourcenschonende Gebäude
  5. Nachhaltige und intelligente Mobilität 
  6. Vom Hof auf den Tisch
  7. Biodiversität und Ökosystemleistungen
  8. Verschmutzungs- und giftfreie Umgebung
  9. Stärkung von Wissen zur Unterstützung des Europäischen Green Deal
  10. Bürgerinnen und Bürger für den Übergang in ein klimaneutrales, nachhaltiges Europa befähigen

Das Arbeitsprogramm mit den Ausschreibungsthemen des Green Deal Calls haben wir hier verlinkt. Die Topics sind auch auf dem EC Funding & Tenders Portal vorhanden, das Einreichungssystem ist seit dem 22. September 2020 geöffnet.

Aufgrund seiner Themenbreite berät zum Green Deal Call das gesamte deutsche Netzwerk Nationaler Kontaktstellen in enger Kooperation. Eine Übersicht der beratenden NKS zu den jeweiligen Ausschreibungsthemen finden Sie hier. Die NKS Umwelt setzt ihre Beratungsschwerpunkte bei einzelnen Ausschreibungen der Themenfelder 1, 3, 7, (8) und 9. Die Ausschreibungsthemen mit Umweltbezug befassen sich mit Klimaschutz, insbesondere im Kontext von Waldbränden, klimaneutralen Städten und regionalen Lösungen. Auch gibt es Ausschreibungen im Bereich Biodiversität/Ökosysteme, regionaler zirkulärer Wirtschaft, dem Schutz vor persistenten Stoffen und zur Erschaffung eines digitalen Zwillings für Ozeane. Die Ausschreibungen sind vorwiegend als Research and Innovation Action (RIA) und Innovation Actions (IA) vorgesehen, aber auch Coordination and Support Actions (CSA) sind geplant.

Die folgende Auflistung bietet einen Überblick über die aktuellen Calls im Umweltbereich und deren Themen. Wir verlinken auf die jeweiligen Horizont 2020-Förderthemen. Auf diesen Themenseiten erhalten Sie weitere Informationen z.B. über relevante EU-Strategien mit direkten Links zu den Topics auf den dazugehörigen Seiten des Participant Portals.