Veranstaltungen

26
Nov

26.11.2019 - 28.11.2019
Bonn

iCal herunterladen Inquimus

Inquimus

Mit welchen Tools und Methoden lassen sich Risiken in der internationalen Politik gut bewerten? Was sind dafür benötigte Anforderungen? Und wie lassen sich persistente Strukturen verändern? Diese und viele weitere Fragen versucht der Workshop Inquimus zu beantworten.

Eine der wichtigsten Aufgaben in der internationalen Politik stellt das Verständnis und die Reduzierung von Disasterrisiken dar. Experten betonen immer wieder, wie bedeutend es dafür ist, die zugrundeliegenden Treiber, Hotspots und Dynamiken zu verstehen. Als Folge kam es in den letzten Jahren zu einem starken Anstieg der Risikoforschung.

Dieser Workshop soll dabei helfen, weitere Möglichkeiten der Reduzierung und Anpassung zu identifizieren und planen. Es hat sich in der Praxis gezeigt, dass es insbesondere noch an geeigneten Methoden und Werkzeugen fehlt, um die komplexe Dynamik von Disasterrisiken voll zu verstehen. Die Veranstaltung möchte sich deshalb insbesondere mit dynamischen Modellen beschäftigen. Diese ermöglichen nicht nur eine realistischere Bewertung, sondern können auch besser das menschliche Verhalten zur Reduktion bzw. Anpassung an Risiken simulieren. Die Ergebnisse des Workshops werden zum Schluss in einem gemeinsamen Artikel veröffentlicht.

Die Teilnahme erfolgt vorrangig über Einladung. Es ist allerdings auch Interessenten möglich, an der Veranstaltung teilzunehmen. Sie werden gebeten, in diesem Falle einen Abstract bis zum 15. September 2019 zu verfassen. Weitere Informationen finden Sie auf der Veranstaltungsseite

Agenda und Information [PDF, 412.51 KB, nicht barrierefrei]

frühere Veranstaltungen

Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK