Aktuelles
20.04.2021 | Wasser

ERA-Net Cofund AquaticPollutants: 18 F&E-Projekte und ein Transferprojekt ausgewählt

Das ERA-Net Cofund "AquaticPollutants" hat die Auswahl von 18 zur Förderung vorgesehenen Forschungs- und Entwicklungsvorhaben und einem wissenschaftlichen Transfervorhaben bekanntgegeben. Vier der Projekte sollen dabei von deutschen Partnern koordiniert werden.

In einer einmaligen Anstrengung haben sich die drei Joint Programming Initiatives „Water JPI“ , „JPI Oceans“ und „JPI Antimicrobial Resistance“ mit der EU Kommission zu einem transnationalen Förderaufruf zusammengeschlossen, um der großen Bedrohung von Schadstoffen und Pathogenen in der Resource Wasser entgegenzuwirken.

Aus 184 eingereichten Skizzen wurden 18 Projekte ausgewählt, die insgesamt mit einer Fördersumme von rund 20 Millionen Euro unterstützt werden.

Die Projekte werden die Thematik in den folgenden drei Kategorien bearbeiten:

  • Measuring – Environmental behaviour of contaminants of emerging concern (CECs), pathogens and antimicrobial resistant bacteria in aquatic ecosystems
  • Evaluating – Risk assessment and management of CECs, pathogens and antimicrobial resistant bacteria from aquatic ecosystems (inland, coastal and marine) to human health and environment
  • Taking Actions – Strategies to reduce CECs, pathogens and antimicrobial resistant bacteria in aquatic ecosystems (inland, coastal and marine)

Zusätzlich wird ein Transferprojekt "AquaticPollutantsTransNet" gefördert, was insbesondere die Vernetzung der Akteure und Dissemenation und Transfer der Ergebnisse befördern soll.

Weitere Informationen finden Sie auf den entsprechenden Seiten des transnationalen Förderaufrufs, z.B. des Water JPI

Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK