Aktuelles
25.05.2020 | Allgemeine Aspekte der EU-Umweltforschung, Natürliche Ressourcen

EU-Biodiversitätsstrategie für 2030 veröffentlicht

Die EU-Kommission hat am 20. Mai 2020 die „EU-Biodiversitätsstrategie für 2030 – Mehr Raum für die Natur in unserem Leben“ veröffentlicht. Ziel der neuen Strategie ist, den Verlust an biologischer Vielfalt in Europa zu stoppen. Dafür sind konkrete Maßnahmen zum Schutz und zur Wiederherstellung von Biodiversität vorgesehen.

Die Strategie umfasst Vorschläge für verbindliche Ziele zur Wiederherstellung geschädigter Ökosysteme und Flüsse sowie für biodiversitätsfreundliche Bewirtschaftungsmethoden. Es werden konkrete Schritte vorgeschlagen, um die biologische Vielfalt Europas bis 2030 auf den Weg der Erholung zu bringen. Das schließt auch die Umwandlung von mindestens 30 % der europäischen Land- und Meeresgebiete in wirksam bewirtschaftete Schutzgebiete ein. Außerdem sollen mindestens 10 % der landwirtschaftlichen Fläche wieder mit vielfältigeren Landschaftselementen gestaltet werden.

Die neue Biodiversitätsstrategie bekräftigt die Entschlossenheit der EU, bei der Bewältigung der globalen Biodiversitätskrise mit gutem Beispiel voranzugehen. Die Kommission wird auf der Konferenz der Vertragsparteien des Übereinkommens über die biologische Vielfalt im Jahr 2021 alle außenpolitischen Instrumente und internationalen Partnerschaften mobilisieren: So trägt die EU zur Entwicklung eines neuen, ehrgeizigen, globalen Biodiversitätsrahmen der Vereinten Nationen bei.

KOM-Mitteilung zur EU-Biodiversitätsstrategie für 2030

Fragen und Antworten zur Biodiversitätsstrategie

Ansprechpartner

Gertrud Frankenreiter

0228 60884-203

g.frankenreiter@fz-juelich.de

Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK