Aktuelles
12.02.2019 | Allgemeine Aspekte der EU-Umweltforschung

Brexit - Was heißt das für Horizont-2020-Projekte in der SC5?

Ende März wird Großbritannien nach dem jetzigen Stand aus der EU austreten. Ob bis dahin noch ein Abkommen zu Stande kommt, ist fraglich. Was passiert dann mit den EU-Projekten? Um es kurz zu machen: Britische Partner können sich auch nach dem Brexit weiter an Horizont-2020-Projekten beteiligen. Mit einem Austrittsvertrag zwischen der EU und Großbritannien ändert sich gar nichts. Im Falle eines „No-Deals“ wird es komplizierter.

Für den Fall, dass das Vereinigte Königreich den Austrittsvertrag ratifiziert, gilt für britische Koordinatoren und Projektpartner Folgendes:

  • Alle förderfähigen Kosten werden in laufenden Horizont-2020-Projekten weiter durch die EU finanziert.
  • Britische Forscher können sich als Partner oder als Koordinatoren an Ausschreibungen von Horizont 2020 beteiligen und eine Förderung durch die EU beantragen.

Im Falle eines "No-Deal"-Szenarios gilt dagegen, dass das Vereinigte Königreich ab dem 30. März 2019 als Drittstaat im Kontext von Horizont 2020 gilt. Dies hat folgende Auswirkungen:

  • Britische Partner und Koordinatoren werde in laufenden EU-Projekten in der Regel nicht gefördert, d. h. Kosten, die nach dem 30. März 2019 anfallen, werden nicht mehr von der EU erstattet.
  • Laufende Projekte müssen prüfen, ob sie ohne die britischen Partner die Mindestteilnahmevoraussetzungen noch erfüllen (3 Einrichtungen aus 3 Mitgliedstaaten/assoziierten Staaten).
  • Bei neuen Horizont-2020-Projekten können britische Partner nur dann EU-Mittel beantragen, falls es ein spezielles F&E-Abkommen der EU mit Großbritannien geben wird. Ansonsten muss die Beteiligung von britischen Partnern im Rahmen einer Ausschreibung  explizit vorgesehen oder für den Projekterfolg zwingend notwendig sein.

Die Britische Regierung hat für den Fall des "No-Deals" eine Kofinanzierung (underwrite guarantee) angekündigt. Britische Partner (d.h. die entsprechenden Einrichtungen) in laufenden EU-Projekten können sich bereits jetzt hier registrieren.

Weitere Informationen:

Informationsseite des BMBF zu den Auswirkungen des Brexit

Beteiligung britischer Partner in Horizont 2020 (Q&A der Regierung des VK) - englisch

Unsere Website verwendet Cookies und die Analytics Software Matomo. Mehr Information OK