Green Economy und Öko-Innovation

Die Förderung von Öko-Innovationen ist im Vergleich zu vorhergehenden Forschungsrahmenprogrammen ein neuer Schwerpunkt in Horizont 2020. In diesem Bereich werden Akteure, Ideen und Projekte unterstützt, die gleichermaßen Umweltverbesserungen und wirtschaftliches Wachstum bewirken.

Öko-Innovationen sind ein Instrument zur Umsetzung der Strategie Europa 2020 und des europäischen Öko-Innovationsplans. Die Entwicklung von Produkten und Dienstleistungen, Geschäftsplänen und Prozessen sowie von Managementsystemen, die durch ihre Umsetzung eine übergreifende ökologische Wirkung in der EU haben, wird von Horizont 2020 vielfältig gefördert. Der Innovationsbegriff ist dabei nicht auf technische Lösungen beschränkt, sondern umfasst auch soziale, institutionelle und politische Aspekte.

Adressaten der Förderung im Bereich Öko-Innovation sind zum einen kleine und mittlere Unternehmen (siehe KMU-Instrument) und zum anderen Universitäten und Einrichtungen, die sehr anwendungsnahe Forschung betreiben.

Derzeit befinden sich die Arbeitsprogramme für die letzte Förderphase (2018-2020) in Horizont 2020 in der Vorbereitung. Die Veröffentlichung ist für Herbst 2017 geplant. Näheres zu den Ausschreibungen im Arbeitsprogramm 2018-20 der Societal Challenge 5 sowie von weiteren relevanten Programmteilen finden Sie in Kürze auf unseren Seiten.