Rohstoffe

Für die Herstellung wichtiger Konsumgüter benötigt die Europäische Union Rohstoffe. Sie sind für die Wettbewerbsfähigkeit und die Leistungsfähigkeit der europäischen Industrie von zentraler Bedeutung. Dabei ist die EU zu einem großen Teil von Importen abhängig. Im Arbeitsprogramm 2018-20 ist daher nach wie vor die nachhaltige und sichere Versorgung der europäischen Industrie mit Rohstoffen ein wichtiger Punkt. In diesem Zusammenhang wird der Ansatz zu einer nachhaltigen Gewinnung der Rohstoffe und der Abtrennung und Gewinnung von Nebenprodukten fortgeführt. Ein weiterer wichtiger Punkt in diesem Arbeitsprogramm stellt die Kreislaufwirtschaft dar: die Aufarbeitung und das Recycling von End-of-Life-Produkten sowie die Abtrennung giftiger Stoffe.

Ergänzt werden diese Schwerpunkte durch den ERA-NET Cofund  ERA-MIN 2. Hier sind 2018 und 2019 zwei weitere Deadlines geplant. Im Unterschied zu den o. g. Calls ist hier ein größeres Themenspektrum möglich. Allerdings sind die Projekte deutlich kleiner im Umfang.

Derzeit befinden sich die Arbeitsprogramme für die letzte Förderphase (2018-2020) in Horizont 2020 in der Vorbereitung. Die Veröffentlichung ist für Herbst 2017 geplant. Näheres zu den Ausschreibungen im Arbeitsprogramm 2018-20 der Societal Challenge 5 sowie von weiteren relevanten Programmteilen finden Sie in Kürze auf unseren Seiten.